Frauen sind Gaudis Stärke: Marie Theres Roth

Wir feiern die Frauen von Gaudis: Dank ihrer Begeisterung und ihrem Engagement können Sie die Spezialitäten vom Michelsamt geniessen.
Die Frauen, die bei Gaudis arbeiten, machen viel! Deshalb haben wir uns entschlossen, Ihnen ein wenig darüber zu erzählen, damit Sie uns persönlich kennen lernen und sehen können, mit welcher Leidenschaft und Engagement unsere Produkte hergestellt werden.
Heute sprechen wir mit Marie Theres Roth, Betriebsleiterin von der Käserei Neudorf: In einer Familie, in der Käse König ist, sind Frauen, die dank ihrer Enkelinnen immer zahlreicher werden, stark und unternehmerisch, voller Energie. Frauen wie Marie Theres, die so viel im Leben erreicht haben, ist es zu verdanken, dass Frauen heute, bei Gaudis und im Michelsamt, so wichtig sind.


1.      Wie setzt sich Deine Familie zusammen? Wo wohnst Du?

Bei uns herrscht Frauenpower: Drei erwachsene Töchter und drei kleine Enkelinnen.


2.      Gibt es eine Geschichte zu Deinem Wohnort?

Wir lebten fast 30 Jahre lang an der Luzernerstrasse in Neudorf. Es war unübersehbar und unüberhörbar, wie Verkehr und Lärm in dieser Zeit zugenommen haben. Manchmal gab es Opfer: Katzen oder Igel. Ich bin froh, dass es keine Velofahrer waren. Vor ein paar Jahren presste ich direkt vor unserem Haus meine blosse Hand in die offene Leiste eines Verunfallten, bis der Krankenwagen kam. Es war ein Selbstunfall und der Mann bedankte sich bei mir, ihm das Leben gerettet zu haben. Verkehr, Ruhe und auch Geschäftigkeit sollten in unserer Region mit Bedacht ausbalanciert werden.

 
3.       Was gefällt Dir in der Region Michelsamt am besten?

Die grünen saftigen Hügel, die gesunden Wälder und die tollen Velowege.


4.      Welcher Aspekt Deines Berufslebens erfüllt Dich am meisten?

Ich arbeite mit sehr vielen unterschiedlichen Menschen zusammen. Ich geniesse diesen direkten Kontakt und schätze das Privileg von kurzen Entscheidungswegen.


5.      Welchen Rat würdest Du anderen Frauen geben, um Beruf und Privatleben in Einklang zu bringen?

Setz dich für dich ein. Und wenn dir etwas nicht passt: Ändere es!


6.      Was erlebst Du als Frau in der Schweiz, oder auch im Michelsamt als Herausforderung, was als Bereicherung?

Wir Frauen haben schon viel erreicht. Doch ich sehe es gerne, wenn die jungen Frauen weitermachen. Es gibt immer noch Themen, wie die Lohnungleichheit zwischen Frau und Mann oder das grössere Armutsrisiko dem Frauen ausgesetzt sind. Das gilt auch im Michelsamt.


7.      Welches Gaudis Produkt gefällt Dir am besten und wie konsumierst Du es?

Bei mir steht der Naturgold immer auf dem Tisch, gleich neben dem König der Käse: Dem Emmentaler. Dazu braucht es nichts, ausser ein Stück gutes Brot.


8.      Was ist Deiner Meinung nach eine weitere typische Michelsamt-Spezialität und sollte ins Gaudis Sortiment kommen?

Wir haben bereits viele tolle Spezialitäten. Wenn es uns gelingt, diese bekannt zu machen und zu erhalten, haben wir schon viel erreicht.

 

« Zurück

Anmelden